Finsterwalder Stadtgespräche


Der alte Warenspeicher des Kaufmannshauses "Ad. Bauer's Wwe." dient seit dem Jahr 2000 als Veranstaltungsort der "Finsterwalder Stadtgespräche" und hat hierdurch einen festen Platz im kulturellen Leben der Stadt gefunden. Zu den Teilnehmern gehören Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft. Die Stadtgespräche werden durch den Finsterwalder Sängerstadtmarketing e.V. und weitere Sponsoren freundlich unterstützt.

Ziel der losen Vortragsreihe ist es, ausgehend von einem Vortrag bzw. einer Lesung über Vergangenes Aktuelles oder Zukünftiges in ein zwangloses Gespräch unter und mit den Zuhörern zu kommen. Dabei bildet der alte Warenspeicher in seiner ihm eigenen überraschenden Umgebung eine einzigartige Kulisse. In der Lausitzer Rundschau ist ein Rückblick auf die ersten neunzehn Stadtgespräche nachzulesen. mehr »

Ein Büffet auf der sieben Meter langen, über 100 Jahre alten Ladentheke sowie Musikalisches von der Kreismusikschule des Landkreises Elbe-Elster runden den immer sehr abwechslungsreichen Abend ab. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl (ca. 50) wird um eine Anmeldung gebeten. zur Anmeldung »

Stimmen der Gäste der letzten beiden Finsterwalder Stadtgespräche:

Iris Berben, Schauspielerin:
„Dieser Ort - diese Menschen! Eine unerwartete Begegnung. Ich hoffe, ich konnte meine Liebe zu Jerusalem auch ein wenig für die Zuhörer spürbar machen und das Interesse wecken. Danke für die sehr persönliche Aufnahme."
mehr zu Iris Berben »
Marianne Birthler, ehem. Bürgerrechtlerin und Ministerin:
„Das war ein lebhafter und interessanter Abend - vielen Dank für die Einladung und das ganze Drum und Dran in diesem geschichtsträchtigen Haus! Mit allen guten Wünschen für künftige Veranstaltungen und die Gastgeber!"
mehr zu Marianne Birthler »

Gold-Sponsoren

Stacks Image 72
Stacks Image 76
Stacks Image 112
Stacks Image 114
Stacks Image 74
Stacks Image 68
21.01.18
© 2018 Ring-Café Finsterwalde Contact Me